Mittwoch, 17. März 2010

streng sexistisch

Schon die Meldung ist nicht politisch korrekt, genau genommen:
In "Die Zeit" wird von einer männlichen Motte berichtet, die zu weiblichen Sexpartnern kommt, weil sie (er!) Schreie ausstösst, die sich für die Weibchen anhören, als sei eine jagende Fledermaus hinter ihnen her - woraufhin sie erstarren. In diesem Zustand sind sie den Mottenmänchen am liebsten.

Bitte ziehen Sie jetzt keinerlei Vergleiche zwischen Motten und Menschen.
PS:
Oder doch zwischen jenen Motten und gewissen Menschen?

Kommentare:

  1. Männer haben das natürlich nicht nötig, weil sie viel besser aussehen wie Motten! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. z.B.:

    http://www.huffingtonpost.com/2010/03/17/michelle-bombshell-mcgees_n_502251.html

    AntwortenLöschen
  3. Danke Arno. Ich hab dort sofort abgestimmt. Es lebe die Demokratie oder das, was davon übrig ist.

    AntwortenLöschen