Mittwoch, 3. März 2010

BlödsinnMassIndex BMI

Heute von irgendwo bekommen:
„Der BMI spielt keine Rolle für das Schlaganfall-, Herzinfarkt- oder Todesrisiko eines Menschen“,sagte ...
Morgen wird ein anderer Experte sagen, der BMI entscheide alles, ein weiterer Fachmann hat heute schon den altrenativen BMI (siehe Überschrift) erfunden.
Mein Thema ist der Wandel, was sonst? Und es verblüfft mich immer wieder, dass die Muster, nach denen wir Gesundheit, Attraktivität und Lebensdauer mal nach dem Index, mal nach jener Methode erkennen, dann wieder mit Gleichgültigkeit leben.
Entweder sind wir multimorphende Organismen, die von iher Lebensform gestern Nachmittag nichts mehr wissen oder kaum jemand schert sich um den diesbezüglichen veröffentlichten Blödsinn.
Heute Abend? Bratkartoffeln mit Speck.
Und bei Ihnen?

Kommentare:

  1. guten Appetit!

    Ich kann mich an eine Ami-Langzeit-Untersuchung erinnern: die einen ernähren sich gesund, die anderen nach Freude. Freude lebt lenger. Ist auch nur ein weiter statistischer Ding, aber doch immerhin ein erfreulicher.

    AntwortenLöschen
  2. ...hm.... wie isses nun mit dem Gerstensaft? Welche Sau treiben die Experten dazu gerade durch die Dörfer? Ist "regelmäßig ein wenig" besser als "mal mehr, mal weniger"; ist´s nun gesund wegen seiner prima Inhaltsstoffe oder sollte man doch gänzlich die Finger davon lassen? Ist alkoholfrei jetzt gut für mich oder auch schon egal (siehe den "Hinweis zum Thema Freude" bei Melville)? Könnt Ihr mich mal bitte aufklären, während ich mir.... Prost!

    AntwortenLöschen
  3. da gibt's was, harald, das nennen die wissenschaftler "french paradox". weil: die franzosen sterben weniger an herzinfarkt und schlaganfall, obwohl sie ziemlich viel fettigen kram essen.
    lösung: der rotwein. "mässig genossen" soll der gesund sein, den obengenannten geschichten vorbeugen, sogar krebs.

    AntwortenLöschen
  4. übrigens, dazu grade interessantes Interview gehört mit Bestsellerautor Udo Pollmer: "Wer gesund lebt, stirbt früher".

    AntwortenLöschen
  5. Pollmer finde ich hat sowieso "gesunde" Ansichten.

    AntwortenLöschen