Sonntag, 24. Januar 2010

Zukunft des Buchs / 2

... siehe Kommentare zum gestrigen Post ...
Und wieviel Bäume werden abgeholzt für dummes Zeug? Oder kluges?
Die Tabletts (Mittwoch, genau)werden die Marketingprofis passend gestalten:
Die herzigen für Herzschmerz, die dunklen mit Blutstropfen für Follow-the-Money-Stupid, für geprüfte Ästheten die Retro-Bauhaus-Weiss-Grau-Variante.
Ein neues Buch eines geprüften Kulturpessimisten wird es geben. (Siehe Post vom 8.1.)
Die Familie kommt wie immer zusammen, plötzlich ist ein neues Mitglied da, sagt: Hallo,ich bin dann der Fax, andere werden ältlich und verschwinden dann - wo war noch Tante Polaroid und übrigens sieht der junge Fax schon ziemlich blass aus. Neues kommt hinzu und das Frühere wird nur dann bedroht, wenn es nicht mehr zeitgemäss ist.

Sehr viel wissen wir über die Evolution noch nicht. Aber doch, dass sie das Neue aus Fehlern entwickelt und unbedingt Fülle will und insgesamt belohnt.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Zu viel Typos oben, nochmal:

    Ein Reporter hat mal Yehudi Menuhin gefragt, was er von all dem modernen Schnickschnack halte, E-Guitarren, Synthesizer ect. Menhuin:
    "Geigen wachsen auch nicht auf Bäumen."

    AntwortenLöschen
  3. :)
    Vielen Dank, wird gestohlen.
    Was M. betrifft bin ich schon lange versucht, herauszufinden, ob Kopfstehen hilft - und bei was.

    AntwortenLöschen