Freitag, 26. Februar 2010

Freitag: Standpunkt

Haben Sie noch einen Standpunkt?
Von einem Standpunkt als ....... aus gesehen, ist das so:......
Was hat dieser Mensch?
Offensichtlich einen Standpunkt.
Was sieht er innerhalb seiner Scheuklappen?
Einen schmalen Ausschnitt. So ist sein Verstehen. So ist seine Lösung. So ist sein Leben.
Was hilft, ist ein Papier auf dem Boden, auf dem der Name des Themas / Problems/ Irgendwas steht, damit man/frau herumgehen kann, langsam, um Standpunkt-Wirklichkeiten zu sammeln.
Sie kennen gewiss die Camouflagen von "Standpunkt": Ich als ... in meiner Eigenschaft als ... nach meiner Erfahrung ... als Fachman für ... als Spezialist für ...

Kommentare:

  1. Ich als Maschinist, habe immer ein Ohr im Maschinenraum. Der Maschinenraum dieses Planeten steht in New York. In ihm dröhnt Tag und Nacht eine gigantische amerikanische Finanzindustrie. Am 26. Februar 2010 - fast unbemerkt im Altagslärm - einige neue Töne: die Citigroup gibt ab dem 1.4. gewöhnlichen Kontoinhabern die Möglichkeit einen Antrag zu stellen, wenn sie Bargeld abheben wollen. Andersherum gesagt: wer bei der Citigroup nach dem 1.4. zum Schalter kommt, um Bargeld abzuheben, kann - mit dieser kleinen Regeländerung konfrontiert - erstmal einen Antrag ausfüllen und dann, eine Woche später, zur Auszahlung noch einmal reinschauen. Jedenfalls so lange die Wochenfrist nicht auf einen Monat verlängert wird. Im Moment denke man nicht daran, von der Neuregelung Gebrauch zu machen, heißt es lapidar bei der Citigroup. Ein Bedarf würde gewiss eine Neubewertung der Lage mit sich bringen. --- Mit der Ankündigung ihrer Enteignung zeugt eine große Industrie mit Macht Neue Nomaden!

    AntwortenLöschen
  2. Ich als Insulaner hoffe, dass einige von denen sich mit seetüchtigen Booten ausrüsten. In einige Häfen diesen Meeres hier dümpeln genügend vor sich hin.
    Allerdings wäre vorher ein Antrag auf Entleihen einer Yacht zu stellen.

    AntwortenLöschen