Freitag, 2. Juli 2010

Neusprech, Neubild

Neusprech, die Manipulationssprache des diktatorischen Systems in "1984", gibt es in unseren Jahren längst, auch Neubild.
Nur ist es selten so präzis zu fassen wie hier.
Eine andere Variante von Neubild wird als ständig wachsende Vorführung geboten: Bis vor kurzem gab es von der deutschen Regierungschefin nur richtig nette Fotos. Und davon gab es viele, weil sie vorzugsweise dort erscheint, wo es etwas Nettes vorzuführen gibt. Sogar Tore der deutschen Kicker gehen dann auf ihr Bildkonto oder Lenas Trällern.
Jetzt geht es abwärts, denn diejenigen Bilder beginnen zu überwiegen, die nicht ihr Image zeigen, sondern ihren Charakter. (Siehe, z.B., die Titel des "Der Spiegel".)
Welche Neubilder sind Ihnen vor Augen gekommen?

Kommentare:

  1. Für die detailgenaue Erfassung von Bildern und Texten bin ich zu oberflächlich. Das hat Nachteile, etwa bei einem Intelligenztest. Andererseits hat es auch Vorteile, weil aus dieser oberflächlichen Betrachtungs Haltung Texte immer schon Neusprech sein können und ob Bild oder Neubild für mich keinen großen Unterschied macht. Oberflächlich betrachtet hat mich immer schon die mitgelieferte Stimmung interessiert. Da gab es für mich in den letzten Wochen die interessante Beobachtung eines aus einem systemischen Unfall erwachsenen Kandidaten. Der Unfall ist inzwischen behoben, nächste Woche gibt es wieder business as usual in der Republik. Das Stimmungsbild habe ich mir eingeprägt auch als Maßstab für eigene Bilder und Texte.

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Sie wieder schreiben, Herr CPS. Hier gibt's einen netten Artikel zum Neubild-Thema:
    http://www.rhetorik.ch/Bildmanipulation/Bildmanipulation.html

    AntwortenLöschen
  3. Interessiert mich sehr, Arno.Und solche Vorteile sind einen eigenartigen Intelligenztest wert. (Der ja nicht Intelligenz misst, sondern nur die spezifische Fähigkeit, diesen Test zu absolvieren.)
    Vielleicht gibt es ein ganz einfaches Wort, dass den Unterschied zwischen vorgeblicher und tasächlicher Demokratie klärt: Aufrichtigkeit.

    Und danke, Melville, für den Link. Ich vermute, derartige Manipulationen sind nur die Aufwärm-Übungen.

    AntwortenLöschen