Dienstag, 19. Oktober 2010

allons embryons, nés non encore

"Sollen sie doch Kuchen essen, wenn sie kein Brot haben" sagte die Königin und dann ging es los und dann fiel die Bastille und der König und auch der Königin Kopf rollte und danach alle dieser stürmischen Revolutionäre und heute noch wirkt das nach und wir alle sind Kinder dieser Revolution und ...
wirklich?
Heute brannten wieder die Strassen von Paris. Und in der Masse der Revoltionäre die feurigen, kühnen, mutigen,lebendigen Schüler vorneweg.
Und wofür liefen sie und riefen sie und verbrannten Autos und Kioske?
Für ihre Rente.
Für ihre Rente schon mit 60, statt mit 62, wie die Regierung das will.
15-jährige.
Was, Robespierre, wurde nur aus Deinen Enkeln?

Kommentare:

  1. ... ich will´s ja nicht ganz glauben, dass es wirklich darum geht. Was sich deutlich zeigt, ist die Gewaltbereitschaft mit der sich scheinbare Ohnmacht gegenüber den Regierenden ausdrückt, oder?
    Mag ja aktuell wirklich eine schwierige Herausforderung sein, der Job des Politikers. Aber ist es Zufall, dass die offensichtliche Orientierungslosigkeit von Europas führenden Politikern Protest, Frust, Aggression und zuweilen Gewalt in der Bevölkerung hervorruft?
    Komisch - jetzt, wo ich zu hören kriege, dass wir am besten Wege sind, bald die "große Krise" überstanden zu haben, habe ich den Eindruck, es rumort schon ganz heftig an verschiedenen anderen Stellen.
    Vielleicht bin ich aber noch ganz beeindruckt von der Merkel-Seehofer-Multikulti-ist-tot-Erklärung. Beeindruckt, wie verantwortliche Politiker versuchen, einem Thema, das unaufhaltsam ist ("globale Wanderungsbewegungen"), mit der Absage an eine Utopie sprichwörtlich den Riegel vorschieben wollen - weil man an "des Volkes Meinung nicht vorbei regieren soll".
    Verlogenheit? Feigheit? Machtgeilheit? Dummheit? Verweigerung? Unfähigkeit, zu erkennen, was da gerade im Gange ist?..... wo werden wohl die nächsten Autos angezündet?

    Darum geht´s hier doch: wir erleben Wandel. Und wir erleben, wie ohnmächtig damit umgegangen wird.
    Oder?

    AntwortenLöschen
  2. ...die haben vielleicht einfach nichts besseres zu tun, diese kids...

    AntwortenLöschen
  3. Unverantwortlich dumm.
    Unverantwortlich, weil dumm.
    Es gibt eine Dummheit, die nahezu unverzeihlich ist: die freiwillige Dummheit.
    Das ist jene Ohnmacht, die dafür gewählt werden will, dass sie nichts will und nichts kann - ausser der erbärmlichen kleinen Lust auf persönliche Macht.
    Beispiel: Das Statement heisst "Multikulti ist tot", das Foto dazu zeigt dieselbe Person, lechzend nach einem Foto mit einem halbnackten deutschen Türken (oder umgekehrt) in der Kabine.

    AntwortenLöschen